Nationalrat: neuer Vorstoss fordert mehr Recycling

«Mehr Recycling, weniger Verbrennung» - Das soeben von der Waadtländer glp-Nationalrätin Isabelle Chevalley und 24 Mitunterzeichnenden eingereichte Postulat will eine moderne Kreislaufwirtschaft fördern und verdient unsere Unterstützung.


Photo by Noah Buscher

Mit ihrem Postulat fordern Nationalrätinnen und Nationalräte aus sechs Fraktionen den Bundesrat dazu auf, mögliche Massnahmen zur Verringerung der Menge an verbrannten Haushalts- und Industrieabfällen aufzuzeigen. Gleichzeitig soll er bestehende sowie allenfalls neu zu realisierende Recyclinglösungen kritisch prüfen.

Wir, die im Verein PRISMA zusammen geschlossenen Unternehmen aus Handel und Industrie, begrüssen diesen Vorstoss. Er deckt sich mit unserem Ziel, gemeinsam mit den Behörden, anderen Wirtschaftsvertretern sowie mit den Konsumentinnen und Konsumenten tragfähige Lösungen zu entwickeln, die landesweit zu einer höheren Recyclingquote beitragen.

Um diesem politischen Vorstoss in Richtung Kreislaufwirtschaft voran zu treiben, sind wir bei Bedarf sehr gerne bereit, das fundierte Wissen unserer Mitglieder im Bereich recyclingfähiger Verpackungen sowie unsere Erfahrungen aus dem laufenden Projekt «One for All» in den Prozess einzubringen.


PRISMA

Gemeinsam ist Veränderung möglich

Verein PRISMA für eine Kreislaufwirtschaft

Quick Links